Plötzlich Heimweh von Yu Hao / CH 2019, 79 Min.

Warum eine chinesische Journalistin in die Schweiz zieht und wie sie ihre neue Heimat, das Appenzellerland erkundet. Nominiert 2020, Prix du Public, Solothurn Gespräch mit der Regisseurin nach dem Film.

 

Heimweh

 

«Plötzlich Heimweh» ist die bewegende Erzählung einer persönlichen Selbstfindung und das Kinodebüt der chinesischen Filmemacherin Yu Hao. Klug, ehrlich und offen erzählt sie ihre eigene, ungewöhnliche Migrationsgeschichte und ebenso eine Liebes- und Familiengeschichte. Die rund 8000 Kilometer Distanz, die zwischen ihrem Geburtsort in Nordchina und ihrem heutigen Lebensmittelpunkt Urnäsch liegen, erscheinen beinahe wie das geografische Pendant für die grosse innere Reise, die Yu Hao zurücklegte, und die im Zentrum ihres berührenden Films steht.
Gerne reservieren wir Ihnen einen oder mehrere Plätze. Die Anzahl der Personen im Raum ist limitiert. Sofern alle verfügbaren Plätze ausgebucht sind, werden Sie automatisch in die Warteliste eingetragen.
Die Email Adresse und Telefonnummer bleiben zur eventuellen Nachverfolgung von Corona-Fällen bei uns hinterlegt. 20 Tage nach Abschluss der Veranstaltung werden alle Reservationsdaten gelöscht. Vielen Dank für Ihre grossartige Unterstützung!
=